Pixabay by Pexels

Daten als das neue Öl?

Warum wir nicht nur zum Öl Alternativen entwickeln müssen.

8 Nov. 2019|Bernhard Kauer
meinungbernhard

Daten wurden vor einiger Zeit als das Öl des 21. Jahrhunderts bezeichnet.

Ich habe daran meine Zweifel. Nicht was den Vergleich an sich anbelangt, sondern was den Zeitraum betrifft. Ich denke nicht, dass man in 80 Jahren noch glänzende Geschäfte mit persönlichen Daten machen kann. Doch der Reihe nach.

Gemeinsamkeiten

In vielen Fällen passt der Vergleich zwischen Öl und Daten überraschend gut.

Beides sind Rohstoffe für große Industrien, welche diese veredeln um an den Endprodukten, einerseits Benzin und andererseits Werbung, sehr gut verdienen zu können. Facebook zum Beispiel hatte im Jahr 2017 eine operating margin von 50%.

Wie beim Öl gibt es auch bei Daten Skalierungseffekte, die große Konzerne bevorzugen und dadurch Monopole erlauben. Beim Öl war es Rockefellers Firma Standard Oil, die von 1878 bis 1911 90% der Ölverarbeitung in den USA kontrollierte.

Bei den Daten ist es das Duopol von Google und Facebook, das über 60% der digitalen Werbung in den USA kontrolliert. Weltweit sind es immerhin noch ein Drittel aller digitalen Werbeausgaben.

Unterschiede

Jeder Vergleich hinkt irgendwo. So gibt es auch hier mehrere Aspekte in denen Öl und Daten komplett unterschiedlich sind:

Nicht Nachhaltig

Wichtig ist mir aber ein anderer Aspekt. Sowohl Öl als auch Daten werden zurzeit extensiv und nicht nachhaltig ausgebeutet. Irgendwann ist das Öl alle. Und was dann?

Genauso ist es bei den Daten. Irgendwann ist das letzte Vertrauen aufgebraucht und die Privatsphäre komplett zerstört. Und was dann?

Aber wann ist dies soweit? Klar ist, dass die aktuelle Entwicklung nicht das ganze Jahrhundert dauern kann. Dafür ist das Internet zu schnell.

So hat Facebook z.B. seine Werbeeinnahmen pro Kunde in den USA von 2011 bis 2018 im Schnitt um 40% jedes Jahr auf etwa $11 pro Monat erhöht. Solch schnelles, exponentielles Wachstum kann man aber nicht sehr lange durchhalten. Denn weder der Markt noch die Nutzer geben ein Vielfaches der heutigen Werbung her.

Die Zukunft

Man wird auf die Rohstoffe Öl und Daten nur so lange setzen können, bis es bessere Lösungen am Markt gibt.

Wir haben hier in Deutschland, mit gut ausgebildeten Menschen und einem starken Interesse für Datenschutz, die besten Voraussetzungen dafür, um nachhaltige Alternativen zu entwickeln.

Damit 2048 nicht wie 1984 wird.

Einfall?
tell@puzzle2pay.com